Archiv

mein neues zuhause :)

nach mehrmaliger nachfrage hier der link zu den photos von meinem neuen homesweethome. der eintrag zu dem trip nach zentralvietnam kommt die naechsten tage...bin grad viiiel zu muede..der sleeping bus haelt nich unbedingt das was er verspricht

liebe gruesse,

 lotte

http://www.facebook.com/album.php?aid=2001755&l=3c737&id=1210227090

1 Kommentar 5.5.08 04:26, kommentieren

die "reise zur mitte"

hey!

zurueck aus hoi an und hue erscheint einem hanoi noch lauter und dreckiger als zuvor.das luxurioese urlaubsleben musste aber auch mal ein ende nehmen *seufz*
alles hat ein bisschen weniger luxurioes angefangen im sleeping bus der uns eig direkt nach hoi an bringen sollte aber nach einer nicht sehr schlafreichen nacht uns dann doch in hue rausschmiss wo wir 2 stunden auf den anschlussbus warten mussten. in hoi an angekommen war das hotel aber eine angenehme ueberraschung, saubere nette zimmer mit AC und fan , pool, annehmbares fruehstueck und das ganze fuer 7 dollar die nacht! nach nem kurzen abstecher zum strand, fing die grosse shoppingodysee an. hoi an is eigentlich ein einziger riesiger klamottenladen, mit horden uebereifriger schneiderinnen die in jeder farbe und in jedem material jedes design naehen koennen.selbst ich kleiner shoppingmuffel konnt mich nich ganz zurueckhalten...die alten haeuser und versammlunsgebaeude hoi ans sind zwar schoen anzuschauen wiederholen sich aber doch relativ schnell...
am zweiten tag stand der besuch von my son, einem cham(hindus aus indien)heiligtum mehr oder weniger mitten im dschungel, auf dem programm.schon in deutschland hab ich mich darauf gefreut und ich wurde nicht enttauscht!die kombination von wunderschoener natur und indischer kultur war echt spannend.
der nachmittag war wieder dem shoppen gewidmet, von nem kurzen abstecher im pool unterbrochen und abends war ich mit unn sehr lecker essen, is echt schoen sich hier alles zu goennen was einem in hanoi verwehrt bleibt.freitag morgen gings dann nach danang zu den marmorbergen,einer ansammlung von riesigen hoehlen, zu pagoden und tempeln umfunktioniert.auch hier war ich teilweise ueberwaeltigt aber jez wo ich bilder hochladen kann muss ich ja nich mehr ganz so viel rumlabern und kann hoffen dass es zumindest ein bisschen ueber die photos rueberkommt.
 
der vierte tag in hoi an stand ganz unter dem motto "sommer, palmen, sonnenschein" war schoen sich mal so n halben strandtag zu goennen, bevors dann mit dem bus weiterging nach hue. in dieser alten kaiserstadt hab ich dann zum ersten mal karaoke auf asiatisch, also in nem extra zimmer fuer uns, mit schlechter synthesizermusik und falschen texten erlebt. am tag drauf(sonntag) war dann sightseeing angesagt, hue is sehr chinesisch angehaucht, verbotene stadt und so, am meisten beeindruckt hat mich eines der kaisergraeber und der austin mit dem ein buddistischer moench nach saigon gefahren is bevor er sich dort aus protest verbrannte, der nun als relikt neben einer pagode aufbewahrt wird.
die rueckfart mit dem sleeping bus auf den wir wieder 2 stunden warten mussten, war nicht gerade erholsam aber wenigstens bleiben wir dieses mal von aus den lautsprechern droehnender vietnamesischer musik verschont.

hoff bei euch is alles gut, hab gehoert ihr habt langsam auch fruehlingshafte temperaturen,
liebe gruesse,
Lotte
 

1 Kommentar 5.5.08 16:37, kommentieren

neue photos

4 Kommentare 11.5.08 05:08, kommentieren

Skurriles im alltag

nachdem sich die beschwerden jez langsam haeufen, hab ich mich endlich erbarmt mich bei min 38 grad an den pc ins nichtklimatisierte office zu setzen. 

um euch n besseren einblick in das vietnamesische alltagsleben zu geben hier mal einige hoechst seltsame alltagsbegebenheiten:

hab ja immer gedacht die bilderbandphotografen setzen sich tagelang auf hanois starssen um mal n motorrad abzukriegen was mit nem halben haushalt beladen is...dem is aber nicht so, von 3 schweinen(aufgeschlitzt aber sonst recht unverseht),10 stuehlen, 1000 klopapierrollen, 5 eingequetschten hunden,2 meter hohen zierbaeumen war bis jez alles dabei.

--------

anfangs nur als einzelerscheinung abgetan muss ich langsam feststellen dass meine vietnamesische garderobe nicht vollstaendig ist ohne einen schlafanzug, vorzugsweise mit kleinen bunten baerchen  drauf.frauen jeden alters laufen damit einfach ueberall rum, in der stadt, in ihrem laden....

--------

immer wenn man denkt man haette echt alles gesehen und es koennte einen echt nix mehr schocken kommt doch es doch noch irgendwie ekliger. bin mir grad aber unschluessig darueber ob die in riesen glaesern eingelegten babyziegen, oder die froesche die live die haut abgezogen bekommen das rennen machen.

--------

die touristenfuehrer bereiten einen zwar darauf vor, dass morgens am hoan kiem lake ganze legionen von frauen ihre tai chi uebungen vollfuehren, dass aber eigentlich zu jeder tageszeit an jedem ort jemand unvermittelt anfangen kann seine arme rumzuschleudern oder sich selbst auf den ruecken zu schlagen wird irgendwie verschwiegen...

-------

ansonsten war ich dieses WE wieder in hanoi, haben eine sehr schoene radtour in die pampa unternommen, ich wurde von nem vietnamesischen paerchen was ich in hoi an kennengelernt hab zu nem vietnamesischen essen eingeladen(man lernt hier nie aus, auch wenn ich die entenembryonen nicht probieren wollte) und nach nem treffen mit einem vietnamesischem englischclub bin ich mir noch sicherer als vorher, dass die hier auf eine sehr charmante weise irgendwie alle ein rad ab haben

in diesem sinne bis bald, machts gut

 

4 Kommentare 12.5.08 16:46, kommentieren